Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Kanvoleiʒ bis kapellân (Bd. I, Sp. 786a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Kanvoleiʒgeogr. n.stadt in Waleis. Parz. 59. 60. 74. 77. 86. 140. 145. 325. 400. 494. 749. 755. 796. 803. W. Tit. 26. 35. 45. 46.
 
Artikelverweis Lexer KANZstm.rand.altn.kantr, ndd.kante. Gr. 2,213.
 
Artikelverweis 
BMZ kanzwagen s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB KANZELLE , KANZELf.kanzel.ahd.chanzella Graff 4,461. aus cancelli. cancellus kanzel voc. 1429. bl. 4. c.
 
Artikelverweis Lexer kanzelswv.schreibe. wes kanzelt er (der bischof) hie vründen Frl. 411,13.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kanzelærestm.cancellarius. canzelâre leseb. 190,19. kanzelære Eracl. 1669. keisers êren trôst baʒ dan ie kanzelære Walth. 85,7. des rîches kanzeler Frl. 229,10.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kanzellîestf.kanzlei. des kaisers cancellîe Wolk. 15,2,5.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB KAPEswm.ein fisch. capito chape sumerl. 39,7. quappe polipus Diefenb. gl. 217. kobe oder quappe allota voc. 1479.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KAPËLLE , KAPPËLswf.kapelle.mlat.capella. ein capelle Iw. 30. in der kapellen das. 152. 217. zuo der kapellen das. 192. vgl. Lachm. z. 5887. zer kapellen si giengen Er. 2942. ein kapelle (: snelle) H. Trist. 3163. fur ein kapelle (: snelle) Marleg. 20,167. diu künegin ze kappeln was, an ir venje si den salter las Parz. 644,23. er bûwt ein cappel in ir êr leseb. 838, 11. du (Maria) bist ein lebende cappel (: bappel), diu got ist wol gewidemet g. sm. 1242. vgl. leseb. 273,16. 2. geräth zum gottesdienst, das auf reisen mitgenommen wird. manec soumer muose tragen kappeln unde kamergewant Parz. 669,5.
 
Artikelverweis BMZ kapelsoum s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB kapellân , kappelânstm.kaplan. mlat.capellanus. zende an sînes tisches ort sâʒen sîne spilman und anderhalp sîn kappellân Parz. 33,17. hie kom ein ir kappelân das. 76,2. des küneges kapelân Nib. 1514,4. 1525,3. des kapelânes tôt das. 1517, 2. der reine capellân Pantal. 168. kapplân Gr. w. 1,1. eʒ sint des küniges kapelân mit dem heiltuome U. Trist. 1150.