Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
îsenîn bis Iserët (Bd. I, Sp. 757a bis 757b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB îsenînadj.von eisen. manigen îsenînen wagen L. Al. 4246 W. mit îsinîn chetin leseb. 277,16. vgl. MS. 2,275. b. Tundal. 47,49. 52,70.
 
Artikelverweis Lexer îsenînef.eine pflanze. sacralis, vertipedium sumerl. 63,60. 64,7.
 
Artikelverweis Lexer FindeB îserstn.eisen, besonders verarbeitetes, namentlich die eiserne rüstung. ahd.îsarn Graff 1,488. vgl. îsirn gl. Mone 7,599. eine stange mit îsirne beslagin Ath. A*, 166. underem îsern Parz. 156,26.sî nâmn ir îser und îsen schutz- und trutzwaffen Herb. 320 und anm. mîn swert lieʒe ich klingen beidin durch îser unt durch vel Parz. 747,11. swaʒ er îsers ame fürsten vant das. 123,26. îsers mâl das. 305,22. îsers râm das. 172,4. sîn ros von îser truoc ein dach das. 36,23. der knappen sehzehen von îser sint das. 8,3. sarjande zîser das. 666,20.
 
Artikelverweis Lexer pfluocîserstn.pflugschar. Leys. pr. 48,1.
 
Artikelverweis BMZ îserkolze s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB îserîn , îsernadj.von îser. mit îserenen spangen Diem. 203,1. mit ir guoten îsern rochen pf. K. 275,6. daʒ îserne sper Iw. 188. zwuo hosen îserîn Parz. 157,7. Eracl. 4690. îserîne kolzen Parz. 705,12. swie die ringe wæren îserîn das. 263,29. met îserînen krapen altd. bl. 1,301.îsern vihe zuchtvieh oder hausvieh, das von dem hofherren oder von dem pachter beständig erhalten d. h. nach dem tode alsbald wieder durch ein gleiches stück ersetzt werden muß. RA. 593. Haltaus 310.
 
Artikelverweis Lexer NLexer îserne( ahd.îsarna Graff 1,491) f.eisenkraut. verbena îsere sumerl. 59,1. îsenarre das. 40,54. botanica (?) îsirn das. 55,7.
 
Artikelverweis îsernwurzs. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer gîsertpartic.mit îser bedeckt. an gîsertem arm bin ich selten worden warm Parz. 615,13. vgl. 449,2. si greif an die gîserten hant das. 218,4.
 
Artikelverweis Lexer FindeB Isenhartn. pr.sohn des königs von Aʒagouc, Tankanis. Parz. 25. 26. 28. 30. 31. 42. 43. 45. 50 — 53. 84. 668. 750.
 
Artikelverweis Iserëtn. pr.W. Wh. 438.