Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
bis missehaben (Bd. I, Sp. 594a bis 601a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer Hder hauchlaut (spirans), entspricht in der regel dem goth. und ahd.h. im anlaute fällt es vor l, n, r und w bereits im ahd. weg; unorganisch steht es dagegen in heischen für eischen. inlautend entspringt h vor t bisweilen aus ch, namentlich in einigen verbalformen: vgl. ruohte, ruochen, suohte, suochen, briht für brichet. hier behalten jedoch einige dialekte, namentlich auch der niederdeutsche, ch bei. sonst steht ht auch für ct wie in dahte, smahte von decken, smecken. auslautend wird h mhd. in ch verwandelt: vgl. sehen, sach, lîhen, lêch. mit g wechselt h in einigen verbis wie in slahen, sluogen, ziehen, zugen, gezogen; häufiger noch im niederdeutschen, z. b. sâgen für sâhen En. 719. 1175. syncopirt wird h durch zusammenziehung nach kurzem und langem vocal, wie in slân für slahen u. a. über die abwerfung des h im niederdeutschen (gâ, nâ, hô für gâch, nâch, hôch; sas, vas, wus für sahs, vahs, wuohs) s. Frommann zu Herb. 179. vgl. im allgemeinen Gr. 1,404. 426. 437. Grimm gesch. der d. spr. 294. 394. Hahn 1,41.
 
Artikelverweis Lexer NLexer interj.ha. si riefen alle hâ hâ hâ Ls. 1,291. vgl. 292. verdoppelt hâhâ Walth. 38,4. vgl. Gr. 3,300.
 
Artikelverweis Lexer ahâinterj.ahâ, diz mac mol sin ein teil guoter spîse Reinh. leseb. 207, 14 nach PK, âhî bei Grimm s. 48.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB HABE( ahd.habêm) swv.habe, halte. Graff 4,711. Gr. 1,966. Hahn mhd. gr. 1,75.Dieses verbum erleidet in der ersten bedeutung sehr gewöhnlich eine zusammenziehung seiner formen. in folge dessen lautet das präs. ind. hân, hâst, hât, hân, hât, hânt. infin. hân. ich han im reime auf a büchl. 1,1741. Er. 240. 1604. 3304. MS. H. 3,568ra Lachm. zu Iw. 2112. hêst für hâst leseb. 275,18. hest Bon. 83,45 A. a. H. 499 A. myst. 1,218,3. leseb. 831,31 ff. heit für hât Diemer 108,19. Pass. 117, 37. 119,17. 125,19 u. ö. U. Trist. 35. 129. Leyser pred. 8,5. hêt für hât leseb. 215,3. warn. 2348. 3376. het Wigal. 10574 AC. vgl. 850. Mart. leseb. 762,18. 768,14. myst. 1,235,8. 265,9. conj.für habe Herb. 3725. 5563. 8955. hên für haben Griesh. pred. 2,32. prät. habete Diemer 37,29 u. ö. Karaj. 24,7, gewöhnlich zusammengezogen hâte, wofür auch hête, hiete, hëte, apoc. hêt, hët; später hatte.2. pers. du hæte kl. 1003 L. hiete Helbl. 1,1165. hette leseb. 982,27. conj. hæte, auch hête, hiete, hete, später hette. partic. gehabet, dafür gehebet myst. 1,280,31. Bon. 48,2. gehebt Griesh. pred. 2,10. 101. gehât myst. 1,144,29. gehân leseb. 890,12. über einzelnes s. noch außer Gr. 1,966, Lachm. ausw. s. IX. X. zu Iw. 126. 602. Sommer zu Flore 171. Grimm zu Ath. s. 18. zu gr. Rud. s. 9.in der bedeutung halten finden zusammenziehungen seltener statt. vgl. hât Vrid. 72,14. hânt das. 5,14. hân das. 151,6. ûf hân Maßm. Al. s. 109. a. partic. gehât für gehabet Herb. 8287. das prät. huob leseb. 957,21. Clos. chron. 66. beruht auf verwechselung mit heben. auch sonst wird haben und heben verwechselt; vgl. behabe und behebe.
A.habe (bildl. halte).
I.mit partitivem genit."> habent si grôʒer rîterschaft pf. K. 206,25. wand ich noch einer salben hân Iw. 131. du muost des urspringes hân Parz. 254,6. vgl. Gr. 4,647.
II.mit accus.">
1.die hete (zur gemahlin) der künec Kaylet Parz. 84,11. si hât der fürste das. 89, 13.ich hân alter Parz. 574,26. angest Ew. 2681. Walth. 70,26. Parz. 512,9. 679,5. angest zuo Iw. 243. arbeit Parz. 334,27. 807,8. armuot das. 251,13. wilden art das. 489,5. danc Iw. 86. Parz. 270,4. undanc Nib. 909,1. Walth. 96,22. 117,31. W. Wh. 140,8. ende Iw. 104. Parz. 196,2. 376,1. 483,23. ein ende Iw. 161. 294. Walth. 101, 35. Parz. 468,7. 539,13. êre Iw. 41. Walth. 74,29. 90,30. Parz. 258,14. 460,13. êre eines d. das. 323,21. 449,24. gedingen Iw. 286. Parz. 367,29. 371,15. Nib. 114,1. gelouben Parz. 651,9. den gelouben Walth. 14,10. genâde eines Iw. 91. Walth. 55,7. 91,36. Parz. 768,12. gerich beitr. 152. gewalt eines d. Walth. 3,16. Parz. 43,8. 264,19. 321,8. gewin das. 213,10. 329,12. goume h. s. goume. haʒ Parz. 78, 12. 218,27. W. Wh. 141,1. heil Iw. 85. guot heil das. 31. hulde Parz. 265,22. 278,3. 308,18. Gudr. 1502,4. jage MS. 2,251. jâmer Parz. 19,25. 25,28. klage Wigal. 2047. kraft Iw. 15. 16. 66. 106. Parz. 49,6. 261,5. kumber Iw. 153. 178. Walth. 97,22. Parz. 251, 24. 367,12. künde Parz. 2,6. künde eines das. 324,4. 340,24. 633,2. Iw. 109. kunst Parz. 25,12. 265,7. daʒ leben Iw. 295. laster eines d. das. 38. 276. lop Parz. 306,28. 309,11. leit das. 98,5. magetuom das. 440,7. mangel eines d. das. 366,16. minne das. 406,11. 523, 22. guotes wîbes minne Walth. 93, 17. muot Parz. 57,11. hôhen muot das. 357,21. Walth. 41,30. ritters muot Iw. 111. muot eines dinges das. 262. Parz. 452,21. 580,22. Nib. 255,1. 319,2. muot zen pfaffen Parz. 502,12. unmuoʒe Iw. 211. 215. vursten namen Judith 143,18. nôt eines d. Walth. 39,7. pîn Parz. 55, 25. 271,16. 318,23. pfliht Vrid. 48,5. 98,8. 116,2. MS. 2,145. a. pflihte Parz. 331,14. 431,30. W. Wh. 150,26. prîs Parz. 22,2. 26, 4. 32,22. 96,5. rât eines d. s. rât. rede Iw. 266. reht Parz. 264, 25. 414,30. 612,6. riuwe Walth. 6,9. ruowe Diut. 1,33. Gudr. 1151,1. 1328,2. schal Diut. 1,9. Nib. 35,4. schaden Iw. 36. Parz. 422,27. 442,1. schande das. 343,1. schulde wider in Iw. 83. schulde eines d. Nib. 1729, 2. sîne sicherheit Iw. 90. Parz. 40, 3. sin das. 88,2. 109,8. 461, 28. Geo. 5207. den sin Iw. 29. 228. einen sin Walth. 9,2. guote sinne Nib. 1739,3. sorge das. 52,2. Parz. 460,14. state das. 261, 25. Iw. 88. stæte Parz. 311,21. strît das. 49,17. 376,5. sünde das. 456,30. 583,3. suone das. 315, 22. teil Iw. 280. Parz. 402,23. 790,24. triuwe Iw. 165. Walth. 50, 13. 90,21. Nib. 932,3. Parz. 113, 29. 513,4. trôst Walth. 63,10. Parz. 207,9. 743,15. tugent Iw. 84. Parz. 139,25. urloup das. 34, 23. 349,26. 450,24. 30. fluht das. 467,5. 488,8. beitr. 166. 175. 186. vluʒ Vrid. 35,16. volge eines d. Parz. 296,21. 533,24. vorhte Iw. 167. 281. freude das. 34. Parz. 477,6. fride Bit. 3202. Parz. 22,5. 411,11. 658,14. vrist das. 736,13. vrum und êre Iw. 157. 194. vgl. Nib. 123,4. fuoge Iw. 112. Walth. 47, 36. 116,13. Parz. 720,4. 815,10. wandel Iw. 78. 158. Parz. 520,26. 734,20. wân Iw. 286. Parz. 372, 17. Türl. Wh. 75. b. die wârheit Iw. 9. werdekeit Parz. 269,4. 660, 15. willen das. 281,5. 813,18. Walth. 84,32. Iw. 130. Nib. 77,2. ich hân zît es ist die höchste zeit a. Reinh. 1656 und anm. zuht Walth. 91,3. zwîvel Iw. 147. vgl. Gr. 4, 598.ich hân wâr sage die wahrheit, habe recht Iw. 41. 115. vgl. 111. a. Heinr. 499. Nib. 102,5. Parz. 699,8. 716,1. Wigal. 5668. Trist. 2449. 4018. 6265. 16476. frauend. 64,9. Stricker 7,5. Gr. 4, 626. si haben kalt frieren Parz. 449, 4. zwô zungen habent kalt und warm Walth. 29,11. ir habt gedrenge oder wît Parz. 417,14.
2.mit prädikat des objects. dieses wird ausgedrückt ">
a.durch adjectiv."> swie lieb si den man habe Ath. D, 33 und anm. daʒ er mich lieber welle hân Iw. 294. si hât in lieber danne ê Er. 5074. daʒ ich in deste lieber habe Engelh. 1217 und anm. und hân si in mînem herzen liep MS. 1,68. b. diu het Engelharten alsô trût Engelh. 1754. man sol in holden hân Nib. 102,3. ich hân die beide holde Trist. 19159. die hete Pâris holde Flore 13. a. daʒ er die geste habe wert Parz. 345,9. daʒ ir in deste werder hât das. 12,1. hâstu mich deste unwerder iht W. Tit. 114,2. habe die stæten minne wert Walth. 67,29. den man sô lieben und sô werden hât Trist. 19207. die ir schephêre hâden unmære fundgr. 2, 138. der alle tugende unmære hât Trist. 2146. ein vrumer man sol daʒ bœse haben smæhe Flore 57. salmen lamprîden hât er doch lützel veile Parz. 491,16.den lîp ich noch gesunden hân Sigenot 28. er wânte manigen man gewissen und bereiten hân Lohengr. 162. den tôt wânden sie gewîssen hân Ernst 3599. si wolten daʒ gewis hân glaubten das fest Iw. 55. vgl. 166. 253. Stricker 7,30 und anm. Am. 1106. Karl. 9. b.daʒ her mich sô tôrecht woldit hân für so thöricht halten wolltet Roth. 1979. daʒ man mich ofte sinnelôsen hât Walth. 98,1. ich hân mich selben des ze tumb das. 101,28. der hât iuch an den witzen kranc Parz. 463, 3. vgl. Gr. 4,494. 625.
b.durch substantiv.">
α.mit der präpos."> ze. wir wellen in zeinem got haben Judith 138,27. den jungen zeime hêrren hân Nib. 43,3. ze hêrren hân Iw. 143. Parz. 554,21. Vrid. 73,3. zeim hêrren und zeim âmîs Parz. 396, 16. zeiner âmîen hân das. 396,14. ze wîbe hân Nib. 1614,2. a. Heinr. 1501. Parz. 457,15. ze vriunde hân Iw. 27. Nib. 119,4. in zeime ritter hân Parz. 352,24. wir suln den gast ze kinde hân Bit. 3395. den het er zeinem lügenære hielt er für einen lügener Trist. 14235.sînes vater hônde hete er ze gamine Diut. 3,61. daʒ wolten sie ze liebe hân als liebe aufnehmen Bit. 9962. ze trôste hân MS. 1,199. a. fundgr. 1,248,4. daʒ habent si ze harme darüber härmen sie sich das. 203,13. si haben eʒ ze haʒʒe oder ze nîde altd. bl. 1, 229. daʒ hete si ze nîde ärgerte sie, war ihr zuwider kchr. 25. d. Maria 43. 73. fundgr. 1,172,21. beitr. 316. 421. hân ich den von schulden niht ze nîde das. 383.
β.mit der präpos. vür."> man hât (hält) 'mich vür einen man Iw. 29. vür einen triuwelôsen man das. 123. daʒ ir uns niht habent vür zagen Iw. 277. Parz. 558,11. man muose in für den clâren und für den manlîchen habn das. 825,6. ich enhân daʒ niht für lîhtiu dinc das. 3,15. er het sîn rede vür ein spil Iw. 231. den willen für diu werc hân das. 294. daʒ hân ich niht vür wunder W. Tit. 129,2. vgl. Barl. 19,3. ich hânʒ für unbilde Parz. 438,26. ich het ein dinc für schande das. 771,1. hân für êre Gudr. 1303, 3. für lüge das. 1339,4. die nunnen hâten daʒ für zorn nahmen es zornig auf Reinh. 2147.swer für guot hât swaʒ er tuot Walth. 107,9. daʒ heten si für wâr Nib. 1330,3. vgl. Gr. 4,826.
3.mit adverbien."> er muoʒ mich deste baʒ hân halten, behandeln Iw. 84. vgl. 156. Wigal. 162. habt ir mich ihtes deste wirs Parz. 369,14. sô si mich und jen unrehte hât Walth. 53,16.welch tivel het dich hiute hin wohin hatte dich der teufel geführt? Stricker 4, 150 und anm. Karle hât den dritten (sun) hin Karl 95. a. swaʒ ich ie gewan, daʒ hât er alsô gar hin, daʒ ich dâ von verdorben bin Am. 1939. der fröide mîn den besten teil hât er dâ hin MS. 1,180. b.
4.mit präpositionen.">
a.die suln wir an der rede hân Iw. 94. mit huote hân Wigal. 8056. daʒ die wîsen baʒ mich mit ir gruoʒe heten das. 60. daʒ er si habe mit flîʒe baʒ das. 9530. er hât in wol mit lîbe und ouch mit guote MS. 2,98. b. vgl. Gr. 4,826.wîp unde man kund ich wol nâh ir rehte hân Parz. 660,18.die in hânt in ir pfliht Walth. 106,32. er hat iuch in ritters namen Iw. 123. die heter in dem mære als das. 136.er wolde den lewen niht zem kampfe hân das. 252.
b.der wirt het an im warmiu kleit Parz. 231,2. vgl. 257,25. möht erʒ an sîner frouwen hân von ihr erlangen Ls. 3,265. von deme ich die rede habe Iw. 296. er hât von iu ein schœne wîp das. 107. si müeʒen von mir den strît hân das. 195. sît ich von dir beide wort hân unde wîse Walth. 26,1. hânt den rât von mir das. 29,24.
c.daʒ soltu ûf mir hân mir glauben Dietr. 2691. vgl. Rab. 162. ir sult für wâr daʒ ûf mir hân frauend. 83,30. 339, 27. 357,25. daʒ habet ûf mir Mai 100,9. vgl. 215,24. daʒ habe ûf mîner sicherheit das. 124,22. 189,32. daʒ habe ûf mînem houpte Gudr. 990, 3. daʒ habe ûf mînen triuwen das. 1264,4. vgl. Rab. 187. habt daʒ ûf den triuwen mîn frauend. 364,18. si hieʒ mich ûf ir triuwe hân, si wolde das. 367,15. habt eʒ ûf die triwe mîn das. 313,29.
5.mit adverbialpräpos."> daʒ die êwarte hieten hærîn gewant an Judith. 143,2. si hete niht wanʒ hemde an Parz. 800, 30. er het lieht wîʒ îsernharnasch an das. 333,3. vgl. 236,15. 733, 26. weder umbe noch an hân (kleider) Kolocz. 168.
III.als hilfsverbum zur bildung des perfects von transitiven verbis.">über die concurrenz von sîn und haben bei zustandswörtern s. Gr. 4,160 ff. über hân mit dem part. prät. zum ersatz des formellen infin. prät. (du muost in schiere vloren hân Nib. 14,4) s. das. 4,171.
IV.mit dativ."> alsô habint iu haltet es, glaubt de patre leseb. 192,11. als habt iu von dem wîbe Trist. 5710. zwô mark von rôtem golde die habe dir das. 8218. habet iu spil u. verlust H. Trist. 4186. habe dir den stein Barl. 39,32. si habe daʒ ir Iw. 280. habe imʒ dâ Walth. 112,1. habe ime wîs und wort mit mir gemeine das. 53,33. daʒ habe dir des von Riuwental beitr. 440. daʒ habe dir ze botschefte Nib. 1900,4. habe dir ouch ze soldiment dise rîchen prîsent Parz. 77,5. sô hab dir mîne krône nâch minne ze lône das. 77,17.ich hân im tûsent rîter hie das. 47,12. vgl. Gr. 4,363. 705.
V.mit infin. und ze."> waʒ hât diu werlt ze gebenne Walth. 93,19. MS. 1,6. a. 2,142. a. 147. b. Parz. 373,22. 25. ich hân vil ze klagenne Reinh. 1088. troj. 11350. ze lebenne hân MS. 1,65. a. nu habt iu ze râten nun rathet Wigal. 6862. ze sagenne hân Parz. 39,18. 403,22. ich hân ze sprechen das. 608,24. Iw. 204. swaʒ ich ze schaffen hân Parz. 402,13. er het sich niht ze sûmen Iw. 190. ich hân mê zuo tuonne MS. 1,68. b. niht ze tuonne hât altd. bl. 1,223. daʒ si zuo tuonne hâten Flore 5565. daʒ wir ze vlêhen immer hân Parz. 21,6. vgl. Gr. 4,108.
B.halte, halte fest.
I.ohne adverbialpräpositionen.">
1.ohne accusativ."> hie habt ein man Parz. 182,25. mîne gesellen die hie habent das. 718,28. habâ, lieber sun, habe Pass. 241,52. dâ müeʒt ir stille habn Parz. 225,28. vgl. 671, 28.er habte gewâfent dâ bî Iw. 100. er sach bî dem graben einen rîter haben Wigal. 261. si habet al stille ûf dem plân Parz. 602,7. daʒ iemen drûffe habe auf dem wege halte Walth. 26,15. ûf kastelânen haben Trist. 5365. sît er dort habt vor iwerm wîbe Parz. 290,13. lange habt dâ vor der wirt Nib. 740,2. si habent vor der herberge dîn frauend. 309,19.habe (sc. daʒ schif) an lant steuere ans land Trist. 8775.habet der gebûr vaste Leys. pred. 136, 18. der wol an allen dingen haben unde lâʒen kan Eggenl. 142.
2.mit transitiv. accus."> hette man si beide niht gehât gehalten Herb. 8287. er habt im dâ bî zoume daʒ zierlîche marc Nib. 383,9. habt mirʒ (ors) Parz. 512,15. si habten sînen stegreif das. 227,22. diu ougen habtens waʒʒers niht das. 661,26. daʒ vaʒ habet den wîn Walth. 106,18. daʒ er stille habe die hant w. gast, leseb. 503,32. 29. die hende habet er für sich Wigal. 1552. du solt dîn kriuze hân enbor Barl. 97,25.swer êre ze rehte haben wil Iw. 111. iwern rât und iwer gebot wil ich immer gerne hân Parz. 558,6. 7. tier hânt ir reht baʒ danne wier Vrid. 5, 14. hôchvart, gîtcheit unde nît, diu habent noch vaste ir êrsten strît halten fest an das. 28,20 und anm. unt bin ein habendiu zange mînen zorn gein einem wîbe Parz. 114,14.mîn eit den wil ich stæten hân Bon. 35,38.mich hât wunder hält mich, hat mich eingenommen. den künic hete wunder Nib. 110,1. wunder mich des hât das. 906,1. 1521, 4. vgl. wunder. über die redensart mich hât hæle s. Gr. 4,247.
3.mit reflex. accus."> von rehte des mannes êre stât dar nâch als er sich selben hât hält, beträgt Vrid. 92,14 wil sich ein blinde am andern haben, si vallent lîhte in einen graben Vrid. 55,11.habt iuch an mich: sîn pfant bin ich Parz. 323,8. sô wolt ich alle bürgen lân unt wolt mich an den bâbest hân Vrid. 151,6.diu liute habent sich doch dar an Iw. 164. habt iuch an mîne phlege Parz. 100,1. habt iuch an mînen rât das. 170,13. habt iuch an der witze kraft das. 117, 27. sich an der freuden vart haben Wigal. 8133. in den barn er sich sô habte, daʒ er der spîse swande vil Parz. 165,25. der tôre sich nâch tôren hât Vrid. 72,14. ze ein ander si sich habten Mai 115,32. er habet sich vil vaste zes boumelînes aste Barl. 116,38. dâ mugen si sich wol zuo haben aneg. 26,63.daʒ lût von Mauritanje daʒ habite sich zesamene Lampr. Alex. 4373 (4723). habet iuch hin haltet euch entfernt Trist. 11574. er habete sich dar sâ zestunt Barl. 118,37.
II.mit adverbialpräpos.">
1.ich habe an. swes man diu kint des êrsten wenet, dem habent si iemer mêr die hant an davon lassen sie nicht Bert. 216. si habten in an vil vaste mit slegen griffen ihn an Rab. 431. 432.
2.ich habe über. des mocht er sich nicht über hân enthalten Bon. 61,50.
3.ich habe ûf.
a.halte inne. habt ûf Mai 153,4. si habten ûf mit swerten Nib. 1927,2. habet ûf des strîtes das. 1926,3.
b.halte auf. mit disem starken mære wolt er in ûf hân Rab. 930.
c.hebe auf, erhalte aufrecht. einen fuoʒ begunder ûf hân unde sêre hinken Reinh. 460. sô wolden (wollte ihn) unser herre ein teil dur güete ûf hân Maßm. Al. s. 109. a. obini diu dinc rihtinti, undin ûf habenti schöpfung 93,6. der himel und erde gar ûf habet Mar. 230. die solden diu buoch ûf haben Tundal. 62,38. der haft der daʒ slegetor von nidere ûf habte enbor Iw. 49. gotes vorhte ist als ein gruntveste diu daʒ hûs ûf habt Leys. pred. 20,1. wan daʒ si der gedinge ûf habete Trist. 1186.
4.ich habe wider. die andern (hunde) habent widere bleiben zurück Reinh. s. 325. er begunde vaste wider haben widerstand zu leisten s. meister 38,17.siben sternen die sînen louf wider habten aufhielten Barl. 287. sine habent sich niht lange wider behaupten sich nicht dagegen Trist. 11834. ich habt mich niht lange wider widersetzte mich nicht Suchenw. 22,40. daʒ er sich vaste wider habe dagegen stemme Renner 2862. sô habent si sich wider myst. 1,317,19.
 
Artikelverweis BMZ habedanc s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB behabeswv.
I.mit transit. accusativ.">
1.erhalte, erwerbe. er was gewis sîn ellen solde den grâl behaben Parz. 479,19. prîs behaben das. 601,21. 745,4.
2.erhalte im bestand, erhalte, errette. behabt ir mîner frowen lîp Eracl. 3410. mit deiner hilf du uns behabst Suchenw. 35, 17.
3.halte fest, behalte, behaupte. dâ wart der kaiser alumbe behabit umringt pf. K. 287,18. mich behabt hie rîters urteil Parz. 98,2. er behabete in Iw. 118.er behabte den gast bî im dâ das. 250. mich hât behabet an liebem wâne noch der wân MS. 1,155. a. des tiuvels rât behabete in an sich sô gar Barl. 222, 40. daʒ si (die bürde) in behabete iht dâ vor das. 360,16 (362,40).daʒ si den vinger dort hât behabet frauend. 156,9. 17. nu hâst du der lêre mîn nit behebt Bon. 92,55. ein nagel ein îsen wol behaben mac MS. 2,136. b. vgl. Vrid. 79,20. diu lant behaben Judith. 139,7. die stat behaben Suchenw. 18,415. daʒ velt behaben Parz. 383,82. daʒ wal behaben das. 207,11. W. Wh. 206, 24. daʒ trûren behapte den strît Iw. 167. behabe er die meisterschaft Nib. 402,3. man vindet daʒ gelücke vil lîhter danne manʒ behabe Gfr. l. 5. behebet beweist er sîn ansprâche niht Gr. w. 1,11. er behabete gar sîn êre Gudr. 166,3.mit der hant behaben beschwören Gr. w. 1,45. mit eide, mit geziugen behaben erhärten Oberl. 108. Haltaus 122.daʒ in (den riesen) dehein man den sige mac behaben an Iw. 234.
4.halte, erachte. daʒ er wurde behabt vür siech leseb. 302,31.
II.mit reflexivem accus."> dâ sich behabete behauptete doch diu kristenheit Ulr. 701. du solt dich selben stæte behaben Barl. 685. er begunde sich behaben gehaben erbermeclîchen troj. 96. b. vgl. behebe.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB enthabeswv.halte aufrecht oder zurück.
1.mit transitiv. accusativ."> deme gewalte dienent di trône, er enthabet in schône Diemer 3,20. ob in enthaben möhte disiu kleiniu stat Barl. 118,8.er enmages (des orses) niht enthaben das ros nicht zurückhalten Parz. 180,1.
2.mit reflexivem accusativ.">
a.ohne genitiv."> vil schône er sich enthabete Diemer 53,9. eine naht si sich enthabeten hielten sich auf das. 235,25. daʒ er sich dâ enthabete aufhielte Maria 216. der stern begunde sich enthaben unde weich niht mê vurbaʒ Pass. 365,1. dar umb enthabete er sich hielt er sich zurück Flore 6410, wo Sommer des sich vermutet.
b.mit genit."> halte mich von etwas zurück. diu sich es danne enthaben kan Trist. 17973. vgl. 19378. 19383.
c.mit einem den genitiv vertretenden satze."> er enmohte sich doch niht enthân ern müese Reinh. 841. daʒ er sich niht moht enthaben, bî der strâʒ in einen graben was er nidere gesigen krone 79. vgl. 210. si mochten sich bi niute enthân, si liefen în Bon. 43,20.
3.mit adverbialpräpositionen."> daʒ er ûf enthabe aufhöre an dirre slahte freislich Silv. 727. er wolt daʒ ors niht ûf enthabn aufhalten Parz. 611,11. mac er Erecke vor enthân ihm stand halten Lanz. 2980 und anm. im enkan nieman vor enthân das. 3040.
 
Artikelverweis Lexer FindeB erhabeswv.erhalte aufrecht. ob in rehaben mohte disiu kleine stat Barl. leseb. 593,24, wo sonst enthaben.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB gehabeswv.
I.ohne accusativ."> halte. si gehabten vor im zagehaft standen da ohne sich weiter vertheidigen zu können Iw. 202. der kaiser unt sîne helde gehabeten ze ringe pf. K. 304,4.
II.mit transitiv. accus.">
1.habe. daʒ wir hie nehein stætigeʒ wesen niht gehaben mugen fundgr. 1,87. swâ man gehaben kan die rîcheit Trist. 11310. ir dewedereʒ enmahte gehaben ruowe noch gemach das. 11899. sin mohten ir willen niht gehaben das. 11904. daʒ du niht stætes maht gehân Barl. 83,21. jane mohten si der sinne vor jâmer niht gehaben Nib. 963,1. daʒ aller schœnste wîp daʒ ie gehâte mannes lîp s. meister 109,18.
2.halte. daʒ er eʒ dô gehabte daʒ eʒ alleʒ niht zebrast aneg. 9,75. ich enkunde mîn pfærît nie gehaben Trist. 2706. der sîne buoʒe wol geknüpfen kan und eben gehaben gerade halten under den ursprung myst. 1,284,12. daʒ wil ich wol mit iu gehaben behaupten Iw. 80.
III.mit reflex. accusativ.">
1.halte mich. wir mugen uns lenger niht gehaben aufhalten Mone altd. schausp. 1, 1810. gehabt iuch an der vreuden vart Parz. 99,12. ich wil mich gehaben an got Barl. 363,1. ziri hêrrin si sich gehabitin schöpfung 94,26 und anm. der sich ze dem chunige wolde gehaben Judith 164,17. swer sich ze gote wil gehaben pf. K. 263,3.
2.befinde, benehme mich. wie gehabet sich Etzel? Nib. 1381,2. vgl. 712,4. Parz. 92,4. frauend. 128,16. gehabe dich wol Iw. 241. MS. 2,151. a. Griesh. pred. 2,18. gehabet ir iuch wol Trist. 11643. Wigal. 5950. sich wol gehaben Diemer 20,23. 23,16. Ath. C, 156. Wigal. 6838. MS. 1,68. a. frauend. 128,17. myst. 1,244,12. sich baʒ gehaben Iw. 52. Nib. 1382,1. gehabet iuch frumeclîche pf. K. 263,2. Machmeten unde Apollen sînin gesellen, die sich ze gote gehaben als götter benehmen wellen das. 35,20.
IV.mit adverbialpräpos."> si gehabete ime hielt bei ihm stille Iw. 138. ich gehabete hinder das. 25. er lie'ʒ (das ros) et schûften, selten drabn: er kunde im lützel ûf gehabn es aufhalten Parz. 161,22. daʒ si des nimmer ûf gehabe damit aufhöre, es aufgebe frauend. 128,26. vgl. altd. bl. 1,330. des nehete niemen nehein wân, daʒ im Tirrich vor gehabete ihm stand hielt pf. K. 303,3. wir turren ir des hordes vor gehaben niht vorenthalten Nib. 1058,3. daʒ er sich neheiner mennisclîcher brôde wider gehaben ihr widerstand leisten, sich davon zurückhalten mohte fundgr. 1,101,8. des touwes tuft mohte sie des niht gehaben wider, si enmüesten H. Trist. 1767.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB missehabeswv.
1.befinde mich schlecht. nu begund er sich sô missehaben, daʒ in diu vrouwe muose laben Lanz. 173.
2.traure, gräme mich über etwas. des begunde sich missehaben sîn schœne wîp Eracl. 404. missehabt iuch niht umbe dise geschiht Er. 5665.
 
Artikelverweis Lexer missehabenstn.ir vil starkeʒ missehaben Er. 7564.