Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
ungeaffet bis AFTE (Bd. I, Sp. 11a bis 11b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer ungeaffetadj.lâʒ dich selbe ungaffet betriege, äffe dich nicht selbst MS. 2,124. a.
 
Artikelverweis Lexer ereffeswv.mache zum vollendeten narren. si lât witze und rîchtuom sich kundeclîchen treffen und alsô vaste ereffen troj. 17. c.
 
Artikelverweis vereffeswv.übertölpele. si dûhte in ir sinne, si heteʒ wol geschaffet und er wær gar veraffet fragm. 23. a.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB affeswv.
1.werde zum narren.
2.mache zum narren. vgl. ich effe. Gr. 1,955 muß näher geprüft werden.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB veraffeswv.
1.verliere ganz und gar den verstand. mit ir zuht si füegen kan, daʒ mîn muot sô gar veraffet, daʒ er anders niht enschaffet, wan daʒ er si kapfet an MS. 1,89. a. do begunde si wol kiesen daʒ er an si vereffet (besser veraffet) was fragm. 19. c. auch fragm. 23. a könnte hierher gestellt werden.
2.transit.?ob wir veraffen (vereffen?) unser jugent unsere jugend auf eine thörichte weise hinbringen Renner 6629.
 
Artikelverweis AFFIDAMUSein fürst im gefolge des königes Gramoflanz Parz. 724,12.
 
Artikelverweis Affinamusvon Amantassîn, ein herzog im gefolge von Feirefîz. Parz. 770,30.
 
Artikelverweis Affinamusvon Clitiers, ein fürst im gefolge des königes Gramoflanz Parz. 707, 2. 721,8.
 
Artikelverweis Affricaeines von den drîn teilen der erden Parz. 496,4. der herzoge Farjelastis von Affricke Parz. 770,3.
 
Artikelverweis Afrâeine heilige, früher eine große sunderin Barl. 387. Marje Magdalêne und Affer leiten hin wîplîcher brœdekeit gelust g. sm. 811. 822.
 
Artikelverweis BMZ AFTE swv.s.BMZ AHTE.