Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Achilles bis Acratôn (Bd. I, Sp. 6a bis 6b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Achillesn. pr.tet ich zuo disen vrouwen mîn liebeʒ kint Achillesen (: wesen) troj. 101. b. war si getet Achillen das. 101. c.
 
Artikelverweis Lexer FindeB ACHMARDÎstn.ein kostbarer grüner seidenstoff. nâch dem achmardî var, daz ist ein sîdîn lachen: eʒ ist beʒʒer denne der samît Parz. 14,23. 810,11. sîn wâpenroc, sîn kursît was ouch ein grüeneʒ achmardî Parz. 36,29. diu grüenen achmardî Parz. 71,26. auf einem achmardî wird der gral getragen Parz. 235,20. 810,11.
 
Artikelverweis ACHME?(Gr. 2,148) s. der ÂTEM.
 
Artikelverweis 
Ackarîns. Akarîn.
 
Artikelverweis 
[ACKE , UOC , ACKENGr. 2,11. ]
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB ackerplur. die acker(Gr. 1, 669. 2,122. ahd.achar Graff 1, 133)stm.
1.das feld, im weitern sinn sowohl als im engern, pflugland. manc werder man (wart) entsetzet hinderʒ ors ûfn acker Parz. 379,25. den acker lân den kampfplatz räumen Bon. 44,31.
2.ein längenmaß. eines ackers lanc Iw. 175. 198. ich stach daʒ sper durch den helm sîn. den hêlm man mich dâ füeren sach an dem sper wol ackers breit frauend. 220,1.
 
Artikelverweis BMZ ackerbreites BMZ ackerganc BMZ ackergurre BMZ ackerlenge BMZ ackerman BMZ ackertrappe s. das zweite wort
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB ACKESspäter ax stf.plur. exe axt(Gr. 1,676. 2,274; nach Wackernagel wörterb. aus dem lat.ascia; ahd.achus, akis Graff 1,136).der zimmerman muoʒ warten wie er mit der barten nâch der ackes müeʒe snîden W. Wh. 394,15. daʒ man si slüege sam diu swîn mit exen Geo. 42. a. er truoc ein ax in sîner hant... nâch Eppen axe Ls. 1,279. 280. 281.
 
Artikelverweis Lexer satelackesstf.bipennis sum. 32,44.
 
Artikelverweis akesstils.BMZ STIL.
 
Artikelverweis 
Acratôndie größte stadt nach Babylon und Thasme Parz. 399,17. daher diu wîte A. Parz. 629,23. 687,10.pfelle von Acratôn Parz. 309,18. 687, 13.vielleicht Agra, südöstlich von Dahli.