Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Schneebahn bis Schneefink (Bd. 3, Sp. 1594)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Schneebahn, plur. inus. eine mit Wagen oder Schlitten durch den Schnee gemachte Bahn. Es ist Schneebahn.
 
Artikelverweis 
Der Schneeball, des -es, plur. die -bälle, zusammen gedrückter Schnee in runder Gestalt, ein aus Schnee zusammen gedrückter Ball. Ein großer Ball oder rundlicher Klumpen zusammen geballeten Schnees wird auch ein Schneeballen und ein noch größerer in der Schweiz eine Schneelauwine genannt, S. das letztere. Figürlich werden die kugelrunden weißen Blumen des Hirsch- oder Wasserhohlunders und das ganze Gewächs, Viburnum Opulus L. Schneebälle oder Schneeballen genannt.
 
Artikelverweis 
Der Schneebaum, des -es, plur. die -bäume, ein Nord-Amerikanischer Strauch, welcher im May sehr viele einfache schneeweiße Blumen trägt, welche ihm von weiten ein Ansehen geben, als wenn er mit Schnee bedeckt wäre; Chionanthus L.
 
Artikelverweis 
Die Schneebirn, plur. die -en, ein Nahme der weißen Butterbirn, Franz. Beurrée blanc, welche im October reift.
 
Artikelverweis 
Schneeblind, adj. et adv. von der glänzenden Weiße des Schnees verblendet.
 
Artikelverweis 
Die Schneeblume, plur. die -n, S. Adelung Schneeglöckchen und Schneetropfen.
 
Artikelverweis 
Der Schnēēbrúch, des -es, plur. die brche, im Forstwesen, ein durch die Last des Schnees an den Bäumen durch deren Zerbrechung verursachter Schade. Daher das Bey und Nebenwort schneebrüchig, von dem Schnee zerbrochen. Schneebrüchige Bäume.
 
Artikelverweis 
Die Schneedohle, plur. die -n, in einigen Gegenden, ein Nahme der gemeinen Dohlen, weil sie sich bey einem gefallenen tiefen Schnee mit großem Geschreye gern nahe um die Wohnungen aufhalten, und daher auch Schneegäcken genannt werden.
 
Artikelverweis 
Die Schneedrossel, plur. die -n, ein Nahme der Ring- oder Meerdrossel; Turdus torquatus Klein.
 
Artikelverweis 
Der Schnee-Ênzian, des -s, plur. inus. eine Art des Enzians, welche auf den höchsten Alpen der Schweizer und Lappen einheimisch ist, wo er unter und in dem Schnee wächset; Gentiana nivalis L.
 
Artikelverweis 
Der Schneefink, des -en, plur. die -en, ein Nahme des gemeinen Winterfinken mit gelben Schnabel und bunten stahlartigen Farben auf dem Kopfe und Rücken, welcher auch Bergfink, Waldfink, Tannenfink, Quakler, Gogler u. s. f. genannt wird; Fringilla hyberna Klein.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: