Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Ohrenbeicht bis Ohrenklingen (Bd. 3, Sp. 601)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Ohrenbeicht, plur. inus. in der Römischen Kirche, diejenige Art zu beichten, da der Beichtende seine Sünden dem Beichtvater, welcher zu dem Ende das Ohr hinhält, ins geheim bekennet.
 
Artikelverweis 
Der Ohrenbläser, des -s, plur. ut nom. sing. Fämin. die Ohrenbläserinn, eine Person, welche das Gehör eines andern zum Nachtheile eines Dritten mißbraucht, demselben nachtheilige Dinge von einem Dritten zuträgt. Sey nicht ein Ohrenbläser, Sir. 5, 16. Zuweilen auch ein Ohrenträger, Nieders. Ohrruner. Daher die Ohrenbläserey, plur. die -en, dergleichen Mißbrauch des geneigten Gehöres eines andern zum Nachtheile eines Dritten.
 
Artikelverweis 
Der Ohrenbock, S. Adelung Ohrbock.
 
Artikelverweis 
Das Ohrenbrausen, des -s, plur. inus. das Brausen in den Ohren, welches von einem vor das Ohr gefallenen Flusse herrühret; das Ohrensausen, und wenn man statt des Brausens ein Gällen und Klingen zu hören glaubt, das Ohrenklingen, das Klingen der Ohren, das Ohrengällen.
 
Artikelverweis 
Der Ohrendraht, des -es, plur. die -e, bey dem andern Geschlechte, ein nach dem Ohre eingebogener Draht, unten mit einem halben Ringe, die Ohrgehenke daran zu tragen, wenn man sich die Ohren nicht gern will durchstechen lassen; die Ohrenspange.
 
Artikelverweis 
Die Ohrendrüse, plur. die -n, zwey Speicheldrüsen, zu beyden Seiten des Mundes, nahe an der Wurzel des Ohres; Glanduale Parotis.
 
Artikelverweis 
Das Ohrengehènk, des -es, plur. die -e, zierliche Gehenke von Gold, Silber, Perlen oder Edelsteinen, welche das andere Geschlecht in den Ohren zu tragen pflegt; die Ohrenbaumel, im Österreich. Ohrbuckerle. S. Adelung Ohrring.
 
Artikelverweis 
Ohrêngel, eine Pflanze, S. Orengel
 
Artikelverweis 
Der Ohrenhöhler, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Ohrwurm.
 
Artikelverweis 
Der Ohrenkitzel, des -s, plur. inus. figürlich, die Lüsternheit, ungeordnete Begierde, nach Neuigkeiten.
 
Artikelverweis 
Das Ohrenklingen, des -s, plur. inus. S. Adelung Ohrenbrausen.

[Bd. 3, Sp. 602]


 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: