Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Oberbalken bis Oberbêrgmeister (Bd. 3, Sp. 558 bis 559)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Der Oberbalken, des -s, plur. ut nom. sing. der obere oder oberste Balken unter mehrern, im Gegensatze des Unterbalkens.
 
Artikelverweis 
Der Oberbau, des -es, plur. inus. der Bau über der Erde; im Gegensatze des Unterbaues oder Grundbaues, wodurch der Grund zu einem Gebäude in der Erde gelegt wird.
 
Artikelverweis 
Der Oberbauch des -es, plur. die -bäuche, der obere Theil des Bauches, zum Unterschiede von dem Unterbauche.
 
Artikelverweis 
Der Oberbauer, des -s, plur. die -n, eine Figur in der Deutschen Karte, zum Unterschiede von dem Unterbauer.
 
Artikelverweis 
Der Oberbaum, des -es, plur. die -bäume, S. Adelung Hauptbaum.
 
Artikelverweis 
Der Oberbefêhl, des -es, plur. die -e, ein gutes altes Oberdeutsches Wort, welches man im Hochdeutschen vernachlässiget hat, das Ober-Commando, die höchste Gewalt, besonders über ein Kriegsheer, oder einen Theil zu bezeichnen. Daher der Oberbefehlshaber, der oberste Befehlshaber unter mehrern.

[Bd. 3, Sp. 559]



 
Artikelverweis 
Der Oberbeichtvater, des -s, plur. die -väter, der oberste oder vornehmste Beichtvater unter mehrern, dergleichen sich z. B. an dem päpstlichen Hofe befindet.
 
Artikelverweis 
Das Oberbein, S. Adelung Überbein.
 
Artikelverweis 
Der Oberbereiter, des -s, plur. ut nom. sing. an einigen Höfen, der oberste Bereiter unter mehrern, zum Unterschiede von dem Bereiter schlechthin, oder Unterbereiter.
 
Artikelverweis 
Das Oberbêrgamt, des -es, plur. die -ämter, das oberste oder höchste Bergamt unter mehrern, welches in Sachsen aus dem Oberberghauptmanne, dem Berghauptmanne, den Bergräthen, Assessoren und Oberbergamtsverwalter u. s. f. bestehet.
 
Artikelverweis 
Der Oberbêrgmeister, des -s, plur. ut nom. sing. der oberste Bergmeister eines Landes oder einer Provinz, welchem die Bergmeister der einzelnen Orte untergeordnet sind.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: