Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Niedergericht bis Niederklappen (Bd. 3, Sp. 494 bis 495)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Das Niedergericht, des -es, plur. die -e. 1) Bey den Jägern, ein niedriges Gericht oder Vogelschneide, im Gegensatze des Hochgerichtes. S. Adelung Gericht. 2) Die Gerichtbarkeit über niedere Rechtsfälle, und ein Gericht, welchem solche Sachen anvertrauet werden; in welchem Falle es auch nur im Plural allein die Niedergerichte lautet, und alsdann dem Hochgerichte oder den Hochgerichten entgegen gesetzet wird. Besser würde man es in dieser Bedeutung getheilt schreiben, das niedere Gericht, oder die niedere Gerichtbarkeit, im Gegensatze der hohen oder höhern. S. Untergericht.
 
Artikelverweis 
Niedergeschlagen, und die Niedergeschlagenheit, S. in Niederschlagen.
 
Artikelverweis 
Niederhalten, verb. irreg. act. S. Adelung Halten, nach unten zu, nach der Tiefe zu halten, niederwärts halten. Die Augen niederhalten, besser niederschlagen.
 
Artikelverweis 
Niederhangen, verb. irreg. neutr. (S. Adelung Hangen,) welches das Hülfswort seyn erfordert, niederwärts, nach unten zu hangen. Die niederhangenden Zweige des Baumes. Die Flügel niederhangen

[Bd. 3, Sp. 495]


lassen. Im gemeinen Leben der Hochdeutschen niederhängen, welches billig das Activum bleiben sollte.
 
Artikelverweis 
Nîederhauchen, S. Adelung Niederhocken.
 
Artikelverweis 
Niederhauen, verb. irreg. act. S. Adelung Hauen, zu Boden hauen, durch Hauen zu Boden fallen machen. Bäume niederhauen. Jemanden niederhauen, ihn mit dem Säbel so hauen, daß er zu Boden fällt. So hauen die Soldaten im Kriege ihre Feinde nieder.
 
Artikelverweis 
Niederhocken, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert, sich auf die Fersen niederlassen; im Oberdeutschen niederhauchen, Nieders. daalhurken, daalhucken, im gemeinen Leben Obersachsens auch niederkauern. Das Pferd that einen Niederhauch, stolperte, Theuerd. Kap. 33. S. Adelung Hocken.
 
Artikelverweis 
Der Niederhohlunder, im gemeinen Leben Niederholder, des -s, plur. inus. eine Art niedrigen Hohlunders, welche unter dem Nahmen des Attiches am bekanntesten ist, S. dieses Wort.
 
Artikelverweis 
Die Nīederjāgd, plur. inus. besser die niedere Jagd, das Recht, das niedere oder kleine Weidwerk jagen zu dürfen, im Gegensatze der hohen Jagd, S. Adelung Jagd.
 
Artikelverweis 
Niederkippen, verb. reg. welches so wohl als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte haben, gebraucht wird, kippend niedersinken, als auch als ein Activum, auf solche Art niedersinken machen. S. Adelung Kippen.
 
Artikelverweis 
Niederklappen, verb. reg. act. die Klappe niederlassen. Einen Tisch niederklappen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: