Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Neunerprobe bis Neuntägig (Bd. 3, Sp. 480 bis 481)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Neunerprobe, plur. die -n, in der Rechenkunst, eine Probe einer berechneten Post, nach welcher man in den summirten Zahlen und in der Summe gleich viele Neuner wegwirft, und was übrig bleibt, mit einander vergleicht.
 
Artikelverweis 
Nēunfách, adj. et adv. welches ein vermehrendes Zahlwort ist, neun Mahl genommen. Der Zeug liegt neunfach. Er soll es neunfach ersetzen. Neunfältig kommt im Hochdeutschen wenig mehr vor.
 
Artikelverweis 
Das Neunheil, des -es, plur. inus. ein Nahme, welchen im gemeinen Leben einiger Gegenden der Bärlappen führet, S. dieses Wort.

[Bd. 3, Sp. 481]



 
Artikelverweis 
Neunhundert, richtiger getheilt neun hundert, adj. et adv. welches eine Grundzahl ist, hundert neun Mahl genommen. Neunhundert Jahre. Bey dem Ottfried niunhunt. S. Adelung Hundert.
 
Artikelverweis 
Neunhundertste, adj. welches die Ordnungszahl der vorigen ist.
 
Artikelverweis 
Neunjährig, adj. et adv. neun Jahre alt, neun Jahre dauernd. Ein neunjähriges Pferd. S. Adelung Jährig.
 
Artikelverweis 
Neunmahl, richtiger getheilt neun Mahl, S. Adelung Mahl adv. zu neun verschiedenen Mahlen. Ich habe es schon neun Mahl gesagt. Neun Mahl zehn ist neunzig.
 
Artikelverweis 
Neunmahlig, adj. was zu neun Mahlen geschiehet. Ein neunmahliges Verboth.
 
Artikelverweis 
Der Neunmörder, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Neuntödter.
 
Artikelverweis 
Der Neunstrahl, des -es, plur. die -e, in der Naturgeschichte, eine Art mit neun Strahlen versehener aufgeritzter Seesterne; Enneactis.
 
Artikelverweis 
Neuntägig, adj. et adv. was neun Tage dauert oder gedauert hat. Eine neuntägige Krankheit.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: