Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Mittagsprêdigt bis Mittagswind (Bd. 3, Sp. 241)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Mittagsprêdigt, plur. die -en, eine Predigt, welche Sonntags zur Mittagszeit gehalten wird; zum Unterschiede von der Frühpredigt, Vormittagspredigt und Nachmittagspredigt. Daher der Mittagsprediger, wenn für diese Predigt ein eigener Prediger bestellt ist.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsruhe, plur. inus. die Ruhe, oder der Schlaf, welchen man nach der Mittagsmahlzeit hält; im gemeinen Leben der Mittagsschlaf. Mittagsruhe halten. Bey dem Varro Insititius somnus.
 
Artikelverweis 
Der Mittagsschlaf, des -es, plur. inus. S. das vorige. Im gemeinen Leben sagt man auch im Diminutivo, ein Mittagsschläfchen machen, für Mittagsruhe halten.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsseite, plur. die -n, die mittägige, oder gegen Mittag gelegene Seite eines Dinges.
 
Artikelverweis 
Die Mittagssonne, plur. car. der Schein oder Glanz der Sonne um die Mittagszeit; zum Unterschiede von der Morgen- und Abendsonne. Ein Zimmer hat die Mittagssonne, wenn die Strahlen der Sonne um die Mittagszeit in dasselbe fallen, d. i. wenn es gegen Mittag liegt. Ingleichen in der dichterischen Schreibart. Komm unter mein schattiges Dach, denn die Mittagssonne brennt schon, Geßn.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsstunde, plur. die -n, die Stunde des Mittages oder um den Mittag, d. i. die Stunde von zwölf Uhr bis eins.
 
Artikelverweis 
Die Mittagstafel, S. Adelung Mittagsmahlzeit.
 
Artikelverweis 
Der Mittagsthau, des -es, plur. inus. Thau, welcher um die Mittagszeit fällt; zum Unterschiede von dem Morgen- und Abendthaue.
 
Artikelverweis 
Der Míttagstísch, des -es, plur. inus. die gewöhnliche Mittagsmahlzeit; doch nur in einigen Fällen. Den Mittagstisch bey jemanden haben, gewöhnlich bey ihm speisen. Die Woche zwey Thaler für seinen Mittagstisch bezahlen. Einen Mittagstisch halten, andere zu Mittage für Geld speisen.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsuhr, plur. die -en, in der Gnomonik, eine Sonnenuhr, welche auf einer gegen Mittag gerichteten Fläche beschrieben wird; zum Unterschiede von einer Morgen-, Abend- und Mitternachtsuhr.
 
Artikelverweis 
Der Mittagswind, des -es, plur. die -e. 1) Ein Wind, welcher um die Mittagszeit wehet. Noch häufiger, 2) ein Wind, der aus Mittag kommt; der Südwind. Wir haben heute Mittagswind. Ein schwacher aus dieser Gegend des Himmels kommender Zug der Luft heißt die Mittagsluft.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: