Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Mittagsêssen bis Mittagsprêdigt (Bd. 3, Sp. 240 bis 241)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Das Mittagsêssen, des -s, plur. inus. dasjenige Essen, welches man um Mittag zu sich nimmt; ingleichen die Handlung, da man es zu sich nimmt. Das Mittagsessen versäumen. In der anständigern Sprechart die Mittagsmahlzeit.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsflche, plur. die -n. 1) In der mathematischen Erdbeschreibung und Astronomie, diejenige Fläche oder Ebene durch die Achse, welche auf dem Horizonte senkrecht stehet, und folglich durch das Zenith und Nadir gehet. Der Kreis, welcher sie gleichsam begränzt, heißt der Mittagskreis, der Mittagszirkel, Meridian, Meridianus, und die gerade Linie, in welcher sich der Horizont und die Mittagsfläche durchschneiden, die Mittagslinie. 2) Eine jede gegen Mittag gelegene Fläche.
 
Artikelverweis 
Die Mittagshöhe, plur. die -n, in der Astronomie, ein Stück der Mittagslinie, welches vom Horizonte bis zu einem gewissen Puncte oder Stand eines Sternes in derselben reicht; Altitudo meridiana.
 
Artikelverweis 
Der Mittagskreis, des -es, plur. die -e, siehe Mittagsfläche.
 
Artikelverweis 
Das Mittagsland, des -es, plur. die -länder, ein gegen Mittag, besonders Europa gegen Mittag gelegenes Land; das Südland.
 
Artikelverweis 
Der Mittagsländer, des -s, plur. ut nom. sing. der Einwohner eines Mittagslandes; der Südländer.
 
Artikelverweis 
Die Mittagslinie, plur. die -n, S. Adelung Mittagsfläche.

[Bd. 3, Sp. 241]



 
Artikelverweis 
Die Mittagsluft, plur. inus. S. Adelung Mittagswind.
 
Artikelverweis 
Das Mittagsmahl, des -es, plur. die -mahle, oder -mähler, in der höhern Schreibart, und von hohen Personen, das Mahl, welches man zur Mittagszeit zu sich nimmt. Ich will in meinem düstern Schatten süße Früchte zum Mittagsmahl dir auftischen, Geßn. S. 4. Mahl und das folgende.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsmahlzeit, plur. die -en, diejenige Mahlzeit, welche man zur Mittagszeit hält, und die Speisen, welche man alsdann zu sich nimmt. Zur Mittagsmahlzeit gehen. Die Mittagsmahlzeit halten, bereiten. Im gemeinen Leben das Mittagsessen, das Mittagsbrot, in der höhern Schreibart das Mittagsmahl, von vornehmen Personen die Mittagstafel.
 
Artikelverweis 
Die Mittagsprêdigt, plur. die -en, eine Predigt, welche Sonntags zur Mittagszeit gehalten wird; zum Unterschiede von der Frühpredigt, Vormittagspredigt und Nachmittagspredigt. Daher der Mittagsprediger, wenn für diese Predigt ein eigener Prediger bestellt ist.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: