Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Mißtrauisch bis Mißverstēhen (Bd. 3, Sp. 227 bis 228)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis  Mißtrauisch, -er, -te, adj. et adv. Mißtrauen habend, hegend, und darin gegründet. Ein mißtrauischer Mensch. Ein mißtrauisches Betragen. Gegen sein eigenes Herz mißtrauisch seyn. Nieders. waantrouig und waantrouisk.
 
Artikelverweis 
Mßtrêten, verb. irreg. neutr. (S. Adelung Treten,) welches das Hülfswort seyn bekommt, fehl treten, vorbey treten. Mittelw. mißgetreten. S. Mißtritt.
 
Artikelverweis 
* Die Mißtreue, plur. car. die Untreue, der Mangel der Treue; ein im Hochdeutschen ungewöhnliches Wort, welches noch bey dem Opitz vorkommt.
 
Artikelverweis 
Der Mißtritt, des -es, plur. die -e, ein verfehlter, falscher Tritt, ein Fehltritt. Ein Mißtritt thun. In weiterer Bedeutung wird auch wohl ein jeder Fehler, ein jedes Versehen, ein Mißtritt genannt.
 
Artikelverweis 
Das Mißvergnügen, des -s, plur. inus. die überwiegende Unlust an oder über eine Sache; im Gegensatze des Vergnügens. Ein Mißvergnügen an oder über etwas empfinden. Jemanden den viel Mißvergnügen machen.
 
Artikelverweis 
Mißvergnügt, -er, -este, adj. et adv. überwiegende Unlust empfindend, und darin gegründet; im Gegensatze des vergnügt. Mißvergnügt seyn. Über etwas mißvergnügt seyn. Ein immer mißvergnügtes Gemüth.
 
Artikelverweis 
Das Mißverhalten, des -s, plur. inus. das von dem Gesetz oder der Vorschrift abweichende Verhalten.
 
Artikelverweis 
Das Mißverhältniß, des -sses, plur. die -sse, der Mangel des gehörigen Verhältnisses; Disproportio.
 
Artikelverweis 
Der Mißverstand, des -es, plur. inus. 1) Der falsche, unrichtige Verstand, eines Wortes oder einer Rede, ein Irrthum, welcher in dem Vernehmen oder in der Deutung eines Wortes oder einer Rede begangen wird; das Mißverständniß. 2) Eine geringe Uneinigkeit, Mißhälligkeit unter Freunden oder Bekannten,

[Bd. 3, Sp. 228]


eine Irrung, führet gleichfalls den Nahmen eines Mißverstandes, noch häufiger aber eines Mißverständnisses, im Gegensatze des Einverständnisses. Schwed. Missförstånd, Franz. Mesintelligence.
 
Artikelverweis 
Das Mißverständniß, des -sses, plur. die -sse, siehe das vorige.
 
Artikelverweis 
Mißverstēhen, verb. irreg. act. S. Adelung Verstehen, falsch verstehen, einen Fehler in dem Verstehen oder Vernehmen begehen. Mittelw. mißverstanden.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: