Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Löffelbaum bis Löffelreiher (Bd. 2, Sp. 2092)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Der Löffelbaum, des -es, plur. die -bäume, ein Nord-Amerikanischer Baum, aus welchem die Einwohner ihre Löffel und Kellen verfertigen; Kalmia L.
 
Artikelverweis 
Das Lffelblếch, des -es, plur. die -e, in den Küchen, ein Blech, worein die Koch- oder Rührlöffel gehänget werden.
 
Artikelverweis 
Der Löffelbohrer, des -s, plur. ut nom. sing. bey den Drechslern, Bürstenbindern u. s. f. ein Bohrer, welcher die Gestalt eines hohlen Halb-Cylinders mit einer aufgeworfenen Schnautze in Gestalt eines Löffels hat; der Löffling.
 
Artikelverweis 
Die Löffeley, S. Adelung Löffeln.
 
Artikelverweis 
Die Löffelfohre, plur. die -n, in einigen Gegenden, ein Nahme der kleinen Alpenkiefer, oder des Krummholzbaumes; pinus montana L. ohne Zweifel, weil man aus dessen Holze Löffel zu schnitzen pflegt, daher er aus einer andern ähnlichen Ursache auch Dosenbaum genannt wird. Der in einigen Gegenden gleichfalls übliche Nahme Löwenforche ist allem Ansehen nach daraus verderbt.
 
Artikelverweis 
Die Löffelgans, plur. die -gänse. 1) In einigen Gegenden, ein Nahme der Löffelänte, S. dieses Wort. 2) Am gewöhnlichsten ist die Löffelgans eine Art Sumpfvögel oder Angler mit einem löffelförmigen Schnabel, welche etwas kleiner als eine Gans ist; der Löffler, Löffelreiher, Gralla Platalea L. Er wird bey einigen Neuern auch Pelikan genannt, dagegen der Pelikan der Alten die heutige Kropfgans ist, S. dieses Wort. Nieders. Lepelsnute.
 
Artikelverweis 
Das Löffelkraut, des -es, plur. inus. eine Pflanze, welche ihren Samen in Schötchen trägt, am Meerstrande des mitternächtigen Europa wächset, und in den Apotheken gebraucht wird; Cochlearia officinalis L. Es hat den Nahmen von der Ähnlichkeit seiner hohlen Blätter. Daher das Löffelkrautwasser, ein von diesem Kraute destillirtes Wasser; der Löffelkrautwein, Wein, welcher als Most mit Löffelkraut gegohren hat, u. s. f.
 
Artikelverweis 
Der Lffel-Majorān, des -es, plur. inus. eine Art ausländischen Majoranes, dessen Blätter dem Löffelkraute ähnlich sind.
 
Artikelverweis 
1. Löffeln, verb. reg. act. et neutr. auf verbothene Art lieben, S. Adelung Läffeln.
 
Artikelverweis 
2. Löffeln, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte haben, mit Löffeln essen; doch nur im Scherze. Es gibt heute nichts zu löffeln.
 
Artikelverweis 
Der Löffelreiher, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Löffelgans.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: