Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lichtputze bis Lichtstock (Bd. 2, Sp. 2054)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Lichtputze, plur. die -n, ein Werkzeug in Gestalt einer Schere, woran der eine Arm hohl ist, das Licht damit zu putzen, d. i. die Schnuppe von dem Lichte wegzunehmen; die Lichtschere, im Oberdeutschen die Lichtschneutze, welches auch 2 Mos. 25, 38, Kap. 37, 23, vorkommt, die Abbreche, im Nieders. die Putzschere.
 
Artikelverweis 
Das Lichtrêcht, des -es, plur. inus. das Recht, durch die Wand seines Nachbarn ein Fenster zu brechen, um dadurch Licht in seinem Gebäude zu bekommen.
 
Artikelverweis 
Lichtroth, adj. et adv. im gemeinen Leben für hellroth. S. das Beywort Licht, 2. 1).
 
Artikelverweis 
Die Lichtschêre, plur. die -n, S. Adelung Lichtputze.
 
Artikelverweis 
Lichtscheu, -er, -este, adj. et adv. das Licht scheuend, Scheu vor dem Lichte tragend. Die Nachteule ist ein lichtscheuer Vogel. Ingleichen figürlich, aus dem Bewußtseyn einer bösen Sache das Bekanntwerden scheuend. Ein lichtscheuer Schriftsteller.
 
Artikelverweis 
Der Lichtschirm, des -es, plur. die -e, ein kleiner Schirm von einem brennenden Lichte oder einer brennenden Lampe, das allzu helle Licht dadurch von den Augen abzuhalten.
 
Artikelverweis 
Die Lichtschnuppe, plur die -n, der ausgebrannte Docht von einem Lichte, welcher auch nur die Schnuppe, und in Niedersachsen das Ösel genannt wird; bey dem Apherdian der Lucken. S. Adelung Schnuppe.
 
Artikelverweis 
Der Lichtschreiber, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Lichtkammer.
 
Artikelverweis 
Der Lichtspieß, des -es, plur. die -e, bey dem Lichtziehen, kleine hölzerne Spießchen, woran die Dochte, welche zu Lichtern gezogen werden sollen, angereihet werden.
 
Artikelverweis 
Der Lichtstếcher, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Lichtknecht.
 
Artikelverweis 
Der Lichtstock, des -es, plur. die -stöcke, im gemeinen Leben einiger Gegenden, der Nahme eines Leuchters, besonders wenn derselbe ganz einfach und grob aus Holz bereitet ist. S. Adelung Leuchter.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: