Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lēib-Pāge bis Leibschneiden (Bd. 2, Sp. 1998)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Der Lēib-Pāge, (sprich Leib-Pāsche,) des -n, plur. die -n, an einigen Höfen, ein Page, welcher unmittelbar den Herren bedienet, und am nächsten um dessen Person ist; zum Unterschiede von den Hof- und Kammer-Pagen.
 
Artikelverweis 
Der Leibpfênnig, des -es, plur. die -e, S. Adelung Leibgeld.
 
Artikelverweis 
Das Lēibpfrd, des -es, plur. die -e, ein Pferd, welches ein vornehmer Herr allein, und in Person reitet.
 
Artikelverweis 
Das Leibrêcht, des -es, plur. inus. in einigen Gegenden, das Leibeigenthum, das Eigenthumsrecht über die Person eines andern.
 
Artikelverweis 
Das Lēib-Regiment, des -es, plur. die -er, ein Regiment Soldaten, von welchem der Landesherr oder dessen Gemahlinn selbst Oberster ist.
 
Artikelverweis 
Die Leibrênte, noch häufiger aber im Plural, die Leibrenten, Renten, d. i. Einkünfte, welche jemand auf Lebenszeit genießet. In engerer Bedeutung sind die Leibrenten erhöhete Zinsen, welche man sich von einem weggegebenen Capitale auf Lebenszeit bedinget, dagegen das Capital nach des Gläubigers Tode dem Schuldner anheim fällt; Leibzinsen. Siehe Leibgedinge und Rente.
 
Artikelverweis 
Der Leibrock, des -es, plur. die -röcke, ein Rock oder Kleid, welches nahe an dem Leibe anlieget; ein Wort, welches am häufigsten aus der Deutschen Bibel bekannt ist, wo der Leibrock ein Stück der priesterlichen Kleidung der ehemahligen Juden war.
 
Artikelverweis 
Der Leibschilling, des -es, plur. die -e, S. Adelung Leibgeld.
 
Artikelverweis 
Der Leibschirm, des -es, plur. die -e, in der Jägerey, der Jagdschirm, so fern er unmittelbar zum Behuf des Herren der Jagd dienet. S. Adelung Jagdschirm.
 
Artikelverweis 
Die Leibschmêrzen, sing. inus. Schmerzen im Unterleibe und den Gedärmen; das Leibweh, in der niedrigen Sprechart Bauchschmerzen.
 
Artikelverweis 
Das Leibschneiden, des -s, plur. inus. im gemeinen Leben, ein schneidender Schmerz in den Gedärmen.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: