Wörterbuchnetz
Grammatisch-Kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart Bibliographische AngabenLogo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf · Logo textgrid zeno bmbf
 
Lehenskanzelley bis Lehensverêrbung (Bd. 2, Sp. 1977 bis 1978)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Die Lehenskanzelley, oder Lehnskanzelley, plur. die -en, S. eben daselbst.
 
Artikelverweis 
Der Lehensmann, oder Lehnsmann, S. Adelung Lehenmann.
 
Artikelverweis 
Das Lēhenspfrd, oder Lehnspfêrd, S. Adelung Lehenpferd.
 
Artikelverweis 
Die Lehenspflicht, oder Lehenspflicht, plur. die -en. 1) Eine jede Pflicht, welche der Lehenherr und Lehenmann einander zu leisten schuldig sind, besonders welche der letztere dem erstern zu entrichten verbunden ist. Ingleichen der ganze Inbegriff dieser Pflichten; ohne Plural. 2) Die feyerliche Versicherung der Treue des Lehenmannes gegen seinen Lehenherren, welche, wenn sie vermittelst eines Eides geleistet wird, der Lehenseid heißet; ohne Plural. Die Lehenspflichten leisten.
 
Artikelverweis 
Das Lehens-Register, oder Lehns-Register, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Lehensbuch.
 
Artikelverweis 
Das Lēhens-Regāl, oder Lehns-Regal, S. Adelung Lehen-Regal.
 
Artikelverweis 
Der Lehensrichter, oder Lehnsrichter, des -s, plur. ut nom. sing. S. Adelung Lehenrichter.
 
Artikelverweis 
Der Lehensschein, oder Lehnsschein, des -es, plur. die -e. 1) Der Schein, d. i. das schriftliche Zeugniß des Lehenherren, daß

[Bd. 2, Sp. 1978]


der Lehenmann die Lehen gesucht und empfangen habe; zuweilen auch ein Zeugniß, daß die ihm ertheilte Lehen in das Lehensbuch gehörig eingetragen worden. 2) In manchen Fällen auch ein schriftliches Bekenntniß des Lehenmannes, daß er diese oder jene Sache in Lehen empfangen habe; das Lehensbekenntniß.
 
Artikelverweis 
Die Lehensschuld, oder Lehnsschuld, plur. die -en, eine Schuld, welche auf einem Lehengute haftet, auf dasselbe gemacht wird; zum Unterschiede von einer Allodial-Schuld.
 
Artikelverweis 
Die Lehenstreue, oder Lehnstreue, plur. car. die Treue, welche der Lehenmann dem Lehenherren schuldig ist; ein Stück der Lehenspflicht.
 
Artikelverweis 
Die Lehensverêrbung, oder Lehnsverêrbung, plur. die -en, die Vererbung eines Lehens, d. i. die Übertragung desselben auf einen andern, nach seinem Tode.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: